Unsere Geschäftsbedingungen

Allgemeine Buchungsbedingungen

Grundsätzliches

Courtbuchungen, Änderungen sowie Stornierungen sind grundsätzlich nur telefonisch oder persönlich in der Anlage und innerhalb der regulären Öffnungszeiten und an geöffneten Tagen gültig und durchführbar- Tage an denen geschlossen ist zählen nicht als Stornotage im Hinblick auf eine kurzfristige kostenpflichtige Courtstornierung und verlängern die Stornierungsfrist entsprechend. Innerhalb geltender Stornierungsfristen gebuchte Courts sind nicht mehr kostenfrei stornierbar. Mit Buchungseintragung erfolgt der Verbinlcihe Kauf der gebuchten Courteinheit- diese kann innerhalb unten beschriebener Fristen zurückgegeben werden wodurch der Kaufvertrag aufgehoben wird und die Bezhalpflicht erlischt- erfolgt die Rückgabe oder eine Stornierung innerhalb kostenpflichtiger Fristen, oder erscheint ein Buchender nicht zum Termin bleibt die Kostenpflicht bestehen, Stornierungen sind grundsätzlich nur in Verbindung mit der telefonisch oder vorort mitgeteilten Stornierungsnummer gültig. Genannte Stornierungsfristen beziehen sich immer auf den Buchungsbeginn  am Buchungstag. Es gibt keine Zeittoleranz wie z.B den ganzen letzten Fristtag.

Buchungs-Absagerisiko




Das Risiko eine Buchung nicht wahrnehmen zu können, zu spät zu einer Buchung zu erscheinen, eine Buchung durch Krankheit, Wetterbedingungen, Unfall, Verkehrsbehinderungen, Strassensperrungen, also aus allen nicht von Indoor-Beach Sports verursachten oder verschuldeten Gründen, liegt voll auf Seiten des Buchenden bzw. der Gruppe-Stornogebühren fallen auch bei höherer Gewalt an. also allen Verhinderungsfällen die IBS nicht unmittelbar zu verantworten hat

Stornierungskosten

kurzfristige Courtstornierungen sind kostenpflichtig, dies gilt für alle Gruppen unabhängig davon ob Einzel- oder Dauerbucher Die Erhebung von Stornierungsfristen erfolgt immer unabhängig der Belegungssituation der Anlage- die Art der Verhinderung seitens des Buchenden spielt für die Fälligkeit einer Stornierungsgebühr keine Rolle.

Abgeltung Stornokosten

Stornogebühren sind unverzüglich zu entrichten, bestehen offene Stornogebühren oder weigert sich eine Gruppe diese zu entrichten verfallen automatisch eventuell vorhandene Bonuspunkte im entsprechenden Umfang und es werden bis zur Begleichung keine weiteren Bonuspunkte gewährt...Eine Abweichung von angefallenen Stornogebühren kann nur die Geschäftsleitung erklären- dies Bedarf der Schriftform.

Irrtümer

bei Irrtümern im Rahmen einer telefonischen Preisauskunft gilt immer der in der gültigen Tarifliste angegebene Tarif/Preis - eine Berufung auf günstigere nicht den gültigen Tariflisten entsprechende Preise ist nur dann möglich wenn diese Preisauskunft in Schriftform vorliegt und nachgewiesen werden kann.

Verbindlichkeit telefonischer Absprachen, Gültigkeit von abweichenden Tarifabsprachen, Stornierungsregelungen

Eine in den Buchungsplan von IBS aufgenommene Buchung gilt telefonisch oder persönlich übermittelt als verbindlich-maßgeblich für die Verbindlichkeit und Gewährung eines eingetragenen Termins seitens IBS ist die Am ende des Buchungsvorganges abgegebene mündliche Buchungsbestätigung. Alle von den in den Allgemeinen Buchungs- und Geschäftsbedingungen abweichenden Vereinbarungen bedürfen der Schriftform, Tarifabsprachen die von den gültigen Tariflisten abweichen bedürfen der Schriftform, Abweichungen von den allgemeinen Stornierungsbedingungen und den darin festgehaltenen Fristen und Stornierungssätzen bedürfen der Schriftform- eine Berufung auf telefonisch von Mitarbeitern abgegebene Aussagen die von den Buchungs-, Stornierungs- und Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen ist nicht möglich

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Nutzung der Anlage

Die Nutzung der Sportangebote geschieht auf eigene Gefahr, seitens des Anbieters besteht keine Unfallversicherung für den Kunden

Haftung

Der Anbieter haftet mittels Haftpflicht nur für Schäden die er selbst fahrlässig herbeigeführt hat...IBS haftet nicht für eventuell in der Anlage entwendete Wertsachen, Gegenstände, Kleidungsstücke etc.

Kundenhaftung

Der Kunde haftet für sämtliche Schäden die er in  nicht üblicher Ausübung der gebuchten Sportart verursacht hat. (mutwillige Beschädigungen in der gesamten Anlage, jegliche Beschädigungen die nicht auf bereits vorher vorhandenem Defekt an Geräten oder Gegenständen zurückzuführen sind, Glasbruch oder Verunreinigungen auf der Sandfläche mittels Getränken und Essen. Mutwilliges Schlagen oder Kicken von Bällen an die Hallendecke oder daran befestigter Technik wie Lampen, Heizungen und Leitungen, Schäden durch Fußballspielen außerhalb des Soccer-Courts, Schäden duch unsachgemäße Nutzung von Spielfeldern (in die Netze hängen, spielen mit Volley- oder Fußbällen auf den Beachminton-Courts)

Ereignisse höherer Gewalt Stromausfall, Gasausfall

Ereignisse in Folge höherer Gewalt (z.B. Stromausfall, Unterbrechnung der Gasversorgung..) sofern nicht von IBS verschuldet..berechtigen nicht zu einer Minderung der Courtmiete.

Gewährung freiwilliger IBS Zusatzleistungen

Die Nichtmögliche Nutzung von IBS gewährter freiwilliger Leistungen berechtigt nicht zu einer Minderung der Courtmiete.

freiwillige IBS Zusatzleistungen

Saunanutzung, Bonuspunktgewährung, kostenlose Leihschläger für Kindergeburtstage und Veranstaltunge, kostenlose Leihbälle sind freiwillige Service-Leistungen seitens IBS, auf die kein Anspruch erhoben werden kann...

Getränke&Speisen in der Anlage

Der Verzehr von selbst mitgebrachten Speisen&Getränke  ist in der gesamten Anlage nicht gestatten.... Ausnahme: Gestattung seitens IBS (Kindergeburtstag/Veranstaltungen mit Korkgeldberechnung)

Rauchen/ Mitführen von Glasflaschen oder offenen Getränken

Das Rauchen ist außer im Bistrobereich in der gesamten Anlage verboten...Auf der gesamten Sandfläche sowie in den Umkleiden, im Saunabereich und den Gängen herrscht aus Sicherheitsgründen ein absolutes Verbot von Glasflaschen. Speisen, Süßigkeiten, Essen jeglicher Art, Glasflaschen, Gläser, Getränke in Tetra-Packs sind auf der Sandfläche verboten.... Bei Missachtung werden dem Verursacher nötige Reinigungskosten, Spielausfallkosten etc. in Rechnung gestellt.

Elternhaftung bei Kindern

Wir sind eine Kinderfreundliche Anlage trotzdem darf der allgemeine Spielbetrieb micht durch unbeaufsichtige Kidner leiden...Eltern Haften für Ihre Kinder bei Beschädigungen in der Anlage, Störung anderer Gruppen beim Spielbetrieb.

Courtzustand

Jede Gruppe ist dafür verantwortlich vor dem Spielen den Platz auf eventuelle im Sand befindliche Gegenstände zu überprüfen und nach der Buchung ihren Platz in ordnungsgemäßem Zustend zu hinterlassen. Gegrabene Löcher oder von Kindern/ und oder Gruppenmitgliedern aufgeschüttete Häufen sind wieder einzuebnen Kinderspielzeuge wieder einzusammeln um dem nachfolgenden Kunden ein ordnungsgemäßes Spielen zu ermöglichen.

Rabatte, Ermäßigungen, Aktionsangebote

Bei unseren freiwilligen Rabattangeboten werden keine Mehrfach-Rabatte auf eine Buchung gewährt

Folgeleistung von Anweisungen

Den Anweisungen der vorort tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von IBS ist seitens des Besuchers, Kunden, Spielers auf erste Aufforderung Folge zu leisten. Mitarbeiter von IBS sind berechtigt bei nicht Befolgung getätigter Anweisungen bzw Aufforderung z.B. zur Unterlassung den Kunden, den Besucher, Sportler aber auch eine ganze Gruppe der Halle zu verweisen. Dabei bleibt die Bezahlpflicht aller gebuchten Leistungen bestehen- dies betrifft auch für Leistungen die auf Grund des Verweises nicht oder nicht vollständig in Anspruch genommen wurden.

Stornofristen und Stornosätze

bis 3 Tage (72h) vor der Buchung kostenfrei stornieren können Sie bei

Einzelbuchungen Volleyball/Handball/Soccer nicht mehr als 4 Wochen im Voraus

bis 2 Tage (48h) vor der Buchung kostenfrei stornieren können Sie bei

Einzelbuchungen Beachminton nicht mehr als 2 Stunden und nicht mehr als vier Wochen im Voraus


bis 5 Tage vor der Buchung kostenfrei stornieren können Sie bei

Dauerbucher, Abonnenten, oder mehr als vier Wochen im Voraus Langfritige Buchungen und Dauerbelegungen führen dazu das interessierte Kunden oder Neuinteressenten oft wochenlang keine Plätze buchen können- die lange Vorreservierung und damit Planungssicherheit muss leider mit längeren Absagefristen einhergehen


bis 8 Tage vor der Buchung kostenfrei stornieren können Sie

Kindergeburtstagen oder Schulklassenbuchungen


bis 5-20 Tage vor der Buchung (je nach Buchungswert) kostenfrei stornieren können Sie bei

Mehrstundenbuchungen, Kleinveranstaltungen- es gelten die vom Buchungswert abhängigen Fristen die abhängig vom Buchungsgesamtwert sind- der Mindestsatz innerhalb der jeweiligen Fristen sind 50% der Mieten. Für ein Buchungsvolumen von z.B. Ab einem Volumen €250.- 20 Tage.

6-12 Wochen vor der Buchung kostenfrei stornieren können Sie bei

Events, Veranstaltungen, Geburtstagsanmietungen, Firmenveranstaltungen je nach Größe- gesonderte Veranstaltungsverträge werden erstellt.

Stornosätze

100% der Courtmiete/Miete bei allen Cout Absagen kurzfristiger als 24h vor dem Termin (kurzfristiger als 48h bei auf Grund des Buchungswertes  verlängerten Stornofristen wie: 5 Tage), - bei allen Veranstaltungsbuchungen, Eventmieten, Geburtstagsbuchungen die kurzfistiger als 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin abgesagt werden- bei Veranstaltungen wird zudem eine Umsatzausfallpauschale von ¬ 3.-/Person berechnet.

Bei Kleinveranstaltungen bzw. Mehrstundenbuchungen über 150.- Gesamtwert wereden im Falle einer Absage kurzfristiger als 10 Tage vor dem Termin die volle Courtmiete/Eventmiete sowie ein Umsatzausfall von  2,50-6.-/Person für entgangene Nebenumsätze in Rechnung gestellt.

50% der Courtmiete bei allen Absagen länger als 24 h vor dem Termin doch kurzfristiger als die kostenfreie Stornofrist-bei allen Veranstaltungsbuchungen, Eventmieten, Geburtstagsbuchungen die kurzfristiger als 6 Wochen und länger als 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin abgesagt werden. Bei Veranstaltungen wird zudem eine Aufwandspauschale von 150.- fällig.

bei Kindergeburtstagen die kurzfristiger als 8 Tage aber länger als 2 Tage vor dem Termin abgesagt werden 50%

Sonderregelungen für Dauerbuchungen

Gerne vergeben wir dauerhafte Festbuchungen mit regelmäßigen Terminen- dadurch wird jedoch die Anlage für neues Publikum und Alternativbuchungen über lange Monate im Jahr zugebucht, dies fürht zu nachlassendem Interesse von Alternativkunden die jedoch spätert wenn Dauerbucher ihre Abso benden wieder die Lücken füllen müssen. Eine Dauerbuchungsvereinbarung (langfristige Termineintragung im Voraus kann daher nur unter folgenden zusätzlichen Voraussetzungen getätigt werden: verlängerte Stonierungsfristen von 5 Tagen (in Stunden), Beendigung, Stillegung, Urlaubspausen, Sommerpausen müssen mit 6 wöchigem Vorlauf bekanntgegeben werden oder die definitiven Ecktermine (Beginn, Ende, Pausen) müssen zu Abobeginn festgelegt werden. Um Manipulationen zu umgehen ist eine Serienstornierung von Einzelterminen (auch wenn sie von Termin zu Termin storniert werden nicht mit 5 tagesfrist möglich sondern: Termine in Folge: 14 Tage, 3 Termine in Folge 3 Wochen, 4 Termine in Folge 4 Wochen usw....) um Schönwetterspelulationen vorzubeugen ist der erste und jeweils letzte Termin vor einer Pause, Beendingung grundsätzlich nicht kostenfrei stornierbar

Eingangsseite Geschäftsbedingungen Angebote/Tarife Anfahrt Kontakt Bilder

Beachten Sie: Courtstornierungen über Fax oder E-Mail besitzen keine Gültigkeit- Sie können nur telefonisch angenommen werden, und haben nur in Verbindung mit der mitgeteilten Stornierungsnummer Gültigkeit- für die Stornierungsfristen maßgeblich (……Stunden zum Spieltermin) ist die Geschäftszeit in der IBS Courts neu verbuchen kann also die Zeit innerhalb der IBS-Geschäftszeit zu der die Stornierung telefonisch aufgenommen wird- Tage an denen IBS geschlossen hat verlängern die Frist automatisch um 24h

Info/Fragen+Antworten